Skip navigation

Kernel-Testversion 5.4-rc1 für Linux 5.4 verfügbar

| market

Für Linux 5.4 ist die erste Kernel-Testversion 5.4-rc1 erschienen. Die Anpassungen werden in nächster Zeit geprüft, um eventuelle Fehler zu beseitigen. Nach Informationen von Pro Linux sind die wichtigsten Neuerungen:

  • Neuer Zufallsgenerator Jitter-Entropy
  • Integration des exFAT-Treibers
  • Aufnahme von EROFS in den Linux-Kernel
  • Neues Dateisystem virtiofs zur Beschleunigung virtueller Machinen
  • CIFS-Dateisysteme können als Root-Verzeichnis gemounted werden
  • Implementation von fs-verity zur Datei-Authentifizierung
  • Integration des I/O-Controllers iocost für eine bessere I/O-Performance
  • Verbesserter Umgang mit Groß- und Kleinschreibung in F2FS
  • waitid kann auf Programme in Ausführung mit einem Datei-Deskriptor warten
  • Aufnahme des Netzwerkprotokolls SAE J1939
  • Implementation von Patches für den Kernel-Lockdown
  • Arm64 kann, sofern hardwareseitig unterstützt, 52-Bit-Adressen verwenden