Zum Inhalt springen

Versionsverwaltung Git in Version 2.24 erschienen

| market

Die Version 2.24 der frei verfügbaren Versionsverwaltungssoftware Git ist jetzt verfügbar. In dieser Version sind viele Verbesserungen sowie Neuerungen enthalten.

Nach der Meinung von Pro Linux gehören die Feature-Makros zu den größten Neuerungen. Mit den Makros können Nutzer mehrere Optionen zugleich aktivieren. Hierbei werden über einen einzelnen Schalter mehrere andere thematisch gleiche Optionen für ein bestimmtes Anwendungsszenario aktiviert. So können Entwickler die Versionsverwaltung einfacher einrichten und auch zukünftige neue Git-Optionen, welche dieses Makro-Thema betreffen, erhalten eine dem Szenario passende Voreinstellung ohne erneutes Zutun des Git-Benutzers.

Neu ist auch die Option --end-of-options. Alle Argumente nach dieser Option werden als Teil des Namens eines Zweiges verstanden. Diese Option wurde eingeführt, um Verwirrung zu vermeiden, da der vom Entwickler gewählte Name eines Zweiges der Bezeichnung einer Option ähneln kann.

Eine weitere Änderung betrifft die Commit-Graphen zum schnelleren Laden von Commits. Seit Version 2.19 können diese Graphen genutzt werden, aber sie waren nicht standardmäßig aktiviert. Nach mehreren Verbesserungen sind Commit-Graphen nun in der Version 2.24 von vornherein aktiviert.

Darüber hinaus gilt für alle Git-Entwickler ab jetzt der Contributor Covenant. Dies ist eine Verhaltensrichtlinie, um unpassende Verhaltensweisen gegenüber anderen Nutzern zu vermeiden.

Weitere Informationen zu diesen und allen anderen Änderungen können Sie in den entsprechenden Release-Informationen finden.